Rauchfreie Öfen


In fast allen ländlichen Haushalten in Nepal wird im Wohnraum heute noch am offenen Feuer gekocht. Offene Feuerstellen in geschlossenen Räumen bergen Gefahren für die Hausbewohner. Nicht selten gelangen Kleinkinder in die Nähe des Ofens und erleiden schwere Verbrennungen. Auch sind gesundheitliche, irreversible Probleme – wie Augenreizungen, die zur Erblindung führen können oder COPD (chronic obstructive pulmonary disease = Verengung der Atemwege) schwerwiegende Folgen.

 

Seit März 2018 erlernen einige unserer Mitarbeiter – mit Hilfe eines Trainers von „Ofenmacher e.V.“ – den kostengünstigen Bau rauchfreier Öfen. Die benötigten Materialien sind vor Ort verfügbar oder können leicht beschafft werden: Lehmerde, Kuhdung, Reisschalen, Spreu und Sand zur Herstellung von Lehmziegeln, Eisenstangen zur Stabilisierung, getöpfertes Ofenrohr. Je nach Typ des Ofens werden unterschiedliche der oben genannten Materialien benötigt.


31. März

 

                                                                    Der erste Ofen wurde in Betrieb genommen.

18. März 2018

 

Von unseren Projektkoordinatoren in Nepal - Gopy und Raju - erhielten wir aktuelle Bilder aus Bhumethan im Distrikt Sindhupalchowk. In den dort von Carisimo e.V. errichteten Häusern werden nun nach und nach einfach konstruierte Öfen installiert, die für ein gesundes Raumklima sorgen, da der beim Kochen entstehende Rauch nach außen geleitet wird.


Begeistert schrieb uns Gopy folgendes:

 

It´s wonderful to learn the national authorized smokeless oven for remote families to be far from smokey life, we have very short training (workshop) about it and hopefully Raju Dahal Bukeli, myself GoPy Dahal and 2 others guys from village are getting it and after a week , we gonna be a master for smokeless oven certified by Swostha Chulo soon... Thank you Carisimo e.V. for organizing it at all over here.

 

Und hier noch einige Videos zur Schulung: